EDWARD LEE

Edward Lee

Edward Lee, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Lee Edward heißt, wurde 1957 in Washington D.C. geboren. Nach einer Karriere bei der U.S. Army konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er erst als Polizist und später als Nachtwächter in Sicherheitsdienst.

Seine ersten Romane veröffentlichte er in den USA bereits 1982, ins Deutsche übersetzt wurden seine Bücher aber erstmals 2006. Inzwischen hat er auch im deutschsprachigem Raum Kultstatus erreicht und seine Fangemeinde wächst stetig. Seine stärksten Einflüsse sieht Lee selbst in H.P. Lovecraft. Einige seiner extremen Werke sind nicht über den normalen Buchhandel zu erwerben, sondern ausschließlich in limitierten Editionen direkt über den Festa Verlag. Bis heute hat er mehr als 40 Bücher geschrieben und lebt inzwischen in Florida, USA. Über sein Privatleben ist nur wenig bekannt.