verstörend

1. 1984 - George Orwell

George Orwell 1984

Im totalitären Staat Ozeanien lebt der kleine Angestellte Winston Smith ein erbärmliches Leben unter den alles überwachenden Augen der Regierung. Kameras und Mikrofone erfassen jede seiner Bewegungen und jedes gesprochene Wort. Tagsüber ist Winstons Smiths Aufgabe, im Ministerium für Wahrheit die Geschichte zu fälschen, indem er alte Nachrichtenmeldungen und Dokumente rückwirkend so ändert, dass sie der geänderten offiziellen Sichtweise des Staates entsprechen.

Der bereits 1948 erschienene Roman ist heute aktueller denn je. Eine absolute Empfehlung!

2. Sie nannten mich es - Dave Pelzer

Dave Pelzer Sie nannten mich Es

Das Trauma einer Kindheit: Dave wird von der eigenen Mutter gequält und mißhandelt. Von blauen Flecken übersät und halb verhungert, fällt der Junge auf, weil er Mitschülern das Pausenbrot stiehlt. Bis seine Lehrer es wagen, gegen die Mutter einzuschreiten, vergehen Jahre. Es gelingt ihm, sich aus der Hölle zu befreien. Ein erschütternder Bericht, geschildert aus der Perspektive des kleinen Jungen, der uns alle mit der Frage konfrontiert, wie lange man die Augen vor elterlicher Gewalt verschließen darf.

Ein schockierendes Buch bei dem es einem definitiv kalt den Rücken herunterläuft.

3. Herr der Fliegen - William Golding

William Golding Herr der Fliegen

Ein Flugzeugabsturz über einer unbewohnten Insel im Pazifischen Ozean: Nur ein paar englische Schüler überleben. Zunächst scheint der Verlust der Zivilisation leicht zu überwinden, aber bald greifen Aggression und Gewalt um sich. Die Jungs verlieren alle Hemmungen, und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Ein Jahrhundertroman, einfach und spannend erzählt.

Ein absolut beeindruckender Klassiker, der zum Nachdenken anregt.

4. American Psycho - Bret Easton Ellis

Brett Easton Ellis American Psycho

Patrick Bateman sieht gut aus, ist gut erzogen und intelligent. Tagsüber sitzt er in seinem Büro in der Wall Street und vergrößert seinen Reichtum. Seine Nächte hingegen verbringt er auf unfassbare Weise. Er ist ein Serienmörder und lebt seinen ganz eigenen amerikanischen Traum.

Ein 500 Seiten starker Klassiker, der harmlos anfängt, es dann aber in sich hat und nicht nur durch hervorragenden Schreibstil besticht.

5. Clockwork Orange - Anthony Burgess

Anthony Burgess Clockwork Orange

Der junge Alex prügelt, vergewaltigt, tötet – bis man mit Hilfe moderner Technik einen wahren Christen aus ihm macht. Doch zu welchem Preis? Anthony Burgess´ Meisterwerk in überarbeiteter Neuausgabe, mit umfassendem Glossar.

Anders, grausam, tiefgründig. Die Frage, inwieweit man einen Menschen beeinflussen und einschränken darf, um andere zu schützen, hat an Aktualität nichts verloren.

6. Wir müssen über Kevin reden - Lionell Shriver

Lionell Shriver Wir müssen über Kevin reden

Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in der Schule ein Blutbad an. Innerhalb weniger Stunden ist das Leben seiner Familie nicht mehr, wie es war. – Lionel Shriver erzählt aus der Sicht einer Mutter, die sich auf schmerzhafte und ehrliche Weise mit Schuld und Verantwortung, mit Liebe und Verlust auseinandersetzt. Hätte sie ihr Kind mehr lieben sollen? Hätte sie das Unglück verhindern können? Ein höchst aktueller Roman von erschütternder Klarheit und stilistischer Brillanz..

 Lionel Shriver, lässt den Leser alles um sich herum vergessen. Eine bewegende und zum Nachdenken anregende Geschichte, die Spuren hinterlässt und einen vermutlich sein Leben lang begleitet.

7. Gone Girl - Das perfekte Opfer - Gillian Flynn

Gilian Flynn Gone Girl

Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Sehr spannendes Buch, welches zwar ruhig startet, dann aber immer wieder ein Wechselbad der Gefühle in uns auslöst.